Husten beim Pferd – trotzdem Reiten?

 

Husten beim Pferd – trotzdem Reiten?

Das Pferd hustet, was sollte man beim Reiten beachten? Handelt es sich um einen akuten Husten mit Fieber sollte das Pferd sich nur im Schritt – idealerweise – an der frischen Luft bewegen. Denn auch Hallenstaub ist schädlich. Bei chronischem Husten (Blutbild ok und kein Fieber) ist Galopp eine gute Therapie für das Pferd.

Zunächst sollte die Aufwärmphase eingehalten werden, danach ein guter Galopp – bis es warm wird ohne das Pferd dabei zu überfordern. Das Pferd macht pro Galoppsprung einen Atemzug – damit wird die Lunge gleichmäßig belastet. Man sollte immer bedenken, dass eine ganz geringe Belastung (nur noch Schrittbewegung oder kurzes traben) das Volumen in der Lunge herabsetzen kann und auch das Lungengewebe geschädigt werden kann. Daher ist gesunde Belastung der Lunge so wichtig. Und das Inhalieren vor der Bewegung kann helfen, den Schleim besser in der Lunge zu lösen.


Inhalationspräparate

Wir von Hippomed haben für jede Befundlage ein alternatives Inhalationspräparat.

Fragen Sie uns!
Wir beraten Sie gerne!